Die Ballade von TroS „Rollenburg“ oder Hunde, wollt ihr ewig rollen?

      Die Ballade von TroS „Rollenburg“ oder Hunde, wollt ihr ewig rollen?

      Kennt einer dieses Teil?
      Das bekam 1975 jeder Neuankömmling auf der FREIBURG ausgehändigt...
      (Verfasser unbekannt)

      Die Ballade von TroS „Rollenburg“ oder Hunde, wollt ihr ewig rollen?

      Ein übernächtigter Schatten „rollt“ lahm durch die See,
      die Dehnungsfuge ächzt und stöhnt,
      der Fahrtwind jedoch in den Masten höhnt:
      Es ist TroS „Rollenburg“ - Aloha ohe!

      Feuer im Schiff: Im Lazarett!
      Verdammt nochmal - das muß schneller geh’n!
      Wenn ihr nicht wollt, ihr kriegt euer Fett.
      - Leckabwehr zur Übung - Abteilung Zehn!

      Damit sich’s auch lohnt,
      rasch -Feuer im Schiff
      - im Achterschiff,aber eins mit besonderem Pfiff,
      wenn’s weiter nichts ist, das haben wir gleich:
      „Der ganze Waschraum steht in Flammen!“,
      man ist verdammt ideenreich.

      Der SSM schlägt die Hände über’m Kopf zusammen:
      „Der ganze Waschraum?
      Unmöglich - allerhand!“
      Doch sehen wir mal genauer hin:
      Vier Waschbecken sind schon verbrannt,
      auf „Rollenburg“ ist alles drin.

      Sechs Spiegel leider auch schon fehlen,
      ein wirklich bös’ und tückisch’ Feuer,
      Aschenreste, die nur noch schwelen,
      dieser Brand ist nicht geheuer.

      Manch braver Soldat fällt aus der Rolle,
      er sieht ganz einfach feuerrot,
      liegt sich mit Vorgesetzten in der Wolle
      und hört als Erklärung - Rollen tut not.

      Ein übernächtigter Schatten „rollt“ lahm durch die See,
      muß durch’s nasse Element sich quälen.
      In luftigen Höh’n sich die Möwen erzählen:
      Es ist TroS „Rollenburg“ - Aloha ohe!

      Hatten früher alle die Ruhe weg,
      so ist dies längst Vergangenheit.
      Jetzt nur noch Nervenbündel, zuckend vor Schreck:
      - Alarm! Alarm! - es ist wieder soweit.

      Immer im Trab, immer gehetzt,
      geht’s munter drauflos mit der verdammten Sause.
      Wehe dem, der sich mal hinsetzt,
      es gibt keine Pause.

      Rollo v. McIntosh ist dort und hier,
      lässig über allen Dingen stehend,
      bei sich’s obligatorische Stück Papier.
      Die Lords aber fluchen und rennen behend,
      sie erfüllen ihre Aufgaben brav,
      auch wenn es ihnen langsam zum Halse raushängt,
      die Rollen verfolgen sie bis in den Schlaf.

      Unermüdlich die Alarmklingel drängt:
      Ring -Ring! Ring - Ring! Ring -Ring!
      Mal wieder ein Feuer, die Stimmung gleich Null,
      stell’s ab, das dreimal verdammte Ding!
      Hurra, welch eine Freude, Brand in 1 Z 0!
      Nur eine Rolle? - Das ist zu mager!

      Wir bringen die Bande schon wieder in Schwung.
      Wie wär’s mit einem kleinen Ruderversager?
      Die Bande rennt sich aus dem Halse die Lung’,
      und flucht mal einer: „Verdammter Kot!“
      kommt gleich die Erklärung - Rollen tut not!

      Ein übernächtigter Schatten „rollt“ lahm durch die See,
      statt Reinschiffgasten hat man schon Rollbahnfeger,
      so geht es in das Land der Neger.
      Die wissen -TroS „Rollenburg“ kommt -Aloha ohe!
      Mein lieber Mann, da hat sich aber jemand richtig Mühe gegeben.

      ​Ich finde es witzig und schön, wenn solche Traditionen aufrecht erhalten werden. :thumbup:

      ​Leider wird das heute sicher wesentlich abgenommen hat.

      ​War ja am Ende meiner Dienstzeit (2000) schon so, dass ein neuer IO bei Durchsagen kein Aaaa mehr hören wollte.

      ​Aaaaam Aaaarsch!

      :thumbdown:
      Fraggles, das sind wir...