ABC von de See

      ABC von de See

      Das folgende Gedicht kursierte als Spiritusumdruck auf der FREIBURG.
      Wie ich erst Jahre später herausfand, wurde es bereits während des 1. Weltkrieges (um 1915) veröffentlicht in:
      UNSERE BLAUEN JUNGEN, Tornister-Humor Bd. 6, Marine-Anekdoten; Verlag der Lustigen Blätter, Berlin S.W. 68
      (Verfasser leider unbekannt)

      ABC von de See

      A B C D vorwärts op See!
      Lüd, hißt den Anker op.
      Flagg an de Gaffeltopp
      So, Männer, een twee, dree
      Vorwärts op See,

      EFGH braßt de groote Rah,
      Wi segelt bi halben Wind
      Er geiht nit recht geschwind,
      Flink, hißt dat Bramseil op
      Hoch an den Topp.

      I K und L
      Gründlich und hell
      Steiht hoch de Silberman'
      Wiest uns de rechte Bahn
      Schenkt uns bi Nacht sin Licht:
      Dat is sin Plicht.

      M N O P - Schipp liggt in Lee,
      Lüd, singt een lustig Leed,
      Singt, wat ein jeder weet.
      Kock, maak dat Schaffen klor
      Schafftied is dor.

      Q R S T - Wi sünd in See.
      Wer nu op Wacht nicht is
      Sliekt sachte ins Logis
      Leggt sich in Kojenbett
      Sloppt sanft und nett.

      U V W X - Nu geiht dat fix
      Nu man good opgepaast,
      Seils vor den Wind gebraßt,
      Hurra, Boys, feine Bries
      Käppen nimmt en Pris.

      Y Z - Alle bigesett.
      Hurra, so geiht he good!
      Käppen swingt mit'm Hoot.
      He roppt den Jung Johann
      Besanschoot an.