Bordgemeinschaft

Unter dem Rubrik “Bordgemeinschaft” sind Inhalte zu finden, die die ehemaligen Besatzungsmitglieder des Troßschiffs “Glücksburg” betreffen. Sei es die Besatzungsliste, die Besatzungstreffen, das Forum oder andere Ereignisse die sich nach der Außerdienststellung durch Beteiligung der Besatzungsmitglieder ereignen.

Diese Webseiten sind im Jahr 2002 entstanden und was klein auf 5 Seiten begann wächst auch heute noch stetig.

Im Jahr 2004 wurde auf die Idee eines Besuchers hin eine Besatzungsliste eingerichtet die bis heute schon weit über 300 eingetragene Besatzungsmitglieder der “Glücksburg” enthält.

In den Jahren darauf entwickelte sich die Gruppe der “Glücksburgfahrer” so stark und es stießen immer mehr Interessierte hinzu, die sich auch aktiv (z.B. im Forum) beteiligten, so dass es 2007 zur Ausrichtung des ersten gemeinsamen Besatzungstreffen ehemaliger “Glücksburgfahrer” in Wilhelmshaven kam.

Da das Treffen mit 36 Teilnehmern verschiedenster Dienstgradgruppen, Verwendungsreihen und Altersstufen für alle Seiten sehr positiv verlief war man sich einig in Zukunft regelmäßige Treffen zu organisieren.

Ende 2007 einigten sich die Mitglieder des Forums auf einen gemeinsamen Namen und ein Logo, um sich in Zukunft als Gruppe besser identifizieren und einheitlich auftreten zu können. Nach vielen Vorschlägen und der Diskussion der Entwürfe erfolgte noch im Dezember die Einigung auf den Namen “Bordgemeinschaft Troßschiff Glücksburg” und ein Logo bzw. Wappen (siehe unten).Wappen Bordgemeinschaft

Die Gründung eines Vereins kam nicht in Frage, da keinerlei finanzielle Interessen oder Handlungen durch die Gruppe vorliegen und daher dieser Zusammenschluss nicht notwendig ist und jeder weiterhin als Privatperson handelt.

Es wurde auch bewusst kein Verein gegründet, um keine starren Strukturen, sondern je nach Situation und Freizeit der einzelnen Personen Projektgruppen zu bilden, die Treffen und Aktionen auf die Beine stellen. Somit besteht für jeden die Möglichkeit sich aktiv in die Gemeinschaft einzubringen, allerdings keine Verpflichtung für die Zukunft eingehen zu müssen. Allerdings birgt diese Organisationsform auch Gefahren, da nur durch die Eigeninitiative der Beteiligten ein solcher Zusammenschluss funktionieren kann, ob dieses Modell auch wirklich funktioniert wird sich zeigen.

Im Jahr 2008 zeigte sich jedoch, das bislang keine Bedenken angebracht sind, denn auch das zweite Treffen der Bordgemeinschaft verlief zur Zufriedenheit aller. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sogar mehr Teilnehmer gezählt werden.

Diese positiven Entwicklungen freuen selbstverständlich die Organisatoren, so dass wohl auch im Jahr 2009 wieder ein Treffen der Bordgemeinschaft auf dem Plan stehen wird.

Um auch in Zukunft im www weitere Ehemalige aufmerksam zu machen, sind in unterschiedlichen Portalen und Netzwerken Gruppen der Bordgemeinschaft zu finden (siehe unten)

        

Letzte Beiträge