1. Besatzungsreffen (2007)

Im Mai 2007 war es endlich so weit; vom 04. bis 06. Mai trafen sich in Wilhelmshaven ehemalige Besatzungsmitglieder aus den 33 Dienstjahren des “Troßschiffs Glücksburg”.


Reihe oben v.l. : O.Falk, M.Leiser, K.Breitgam, R.Kotyrba, K.Müller, B.Orthaus, T.Foth, A.Wietasch, S.Diedrich,J.Kuschny, C.Podebry,
K.Hollmann, K-J.Mohm, M.Schmidt, M.Crepaz, M.Burkhart, T.Poppinga
Reihe unten v.l.: J.Fink, O.Mende, H.Kleine, J.Amrein, J.Kurtzner, H.Diowa, O.Dannenberg, D.Wilts, L.Biehl, T.Eickriede, D.Poschen, A.Brummer

 Im Laufe des frühen Freitag Abend trafen die Teilnehmer des Treffens an Bord der “Arcona”, dem Heimschiff der Marinekameradschaft Wilhelmshaven, am Bontekai ein.

Nachdem Pit Vent (Wirt an Bord der “Arcona”) die Kammern an Bord zugeteilt hatte, folgte ein gemeinsames Abendessen in der Messe an Bord, zu dem noch einige in Wilhelmshaven wohnende “Glücksburgfahrer” eintrafen.

Eine besondere Überraschung war der Besuch von Korvettenkapitän Ortwin Dannenberg, der von Juli 1968 bis April 1969 erster Kommandant der Glücksburg gewesen war.

Auch Korvettenkapitän Torsten Eickriede, Kommandant der Glücksburg von Oktober 1994 bis Dezember 1997, wurde mit großer Freude begrüßt.

Die weiteste Anreise nahm Martin Crepaz auf sich, der eigens aus Österreich zum Treffen anreiste.

Nachdem sich alle wohl gestärkt hatten, wurden bei dem einen oder anderen Getränk viele Erinnerungen und Geschichten rund um die “Glücksburg” ausgetauscht.

Am nächsten Morgen wurden die Teilnehmer, nach einem ruhigen und ausgiebigen Frühstück, von der Barkasse “Poseidon” des Marinemuseums  zu einer einstündigen Hafenrundfahrt vom Bontekai abgeholt.

Die Hafenrundfahrt endete am Anleger des Marinemuseums, wo nach einem kleinen Imbiss ein zweistündiger, von Jerry Kuschny (letzter SAN-Meister der “Glücksburg”) geführter Rundgang auf der Mölders folgte.

Nachdem der Lenkwaffenzerstörer des Typs 103 von der Schanz bis zur Back und vom 80-Mann-Deck bis zur Brücke erkundet worden war, nutzte jeder noch die Gelegenheit die anderen Großexponate und die Ausstellung des Museums zu besichtigen.

Am Nachmittag war kein gemeinsames Programm geplant, so dass jeder die Chance hatte das schöne Sonnenwetter zu genießen, am Südstrand zu schlendern oder ein Eis zu essen.

Gegen 18:00 Uhr trafen alle Teilnehmer wieder auf der “Arcona” ein, um an dem von den Smuts Brummer und Schmidt organisierten Grillabend teilzunehmen. Trotz der vielen Gespräche am Vorabend ging aber auch an diesem Abend der Gesprächsstoff nicht aus und es folgten weitere Anekdoten und witzige Geschichten aus den 33 Jahren der “Glücksburg”.

Auf jeden Fall war viel Spaß mit dabei !

So das am nächsten Morgen auch beim Frühstück beste Laune herrschte.

Da leider keine Einheit besichtigt werden konnte, weil wirklich keine Einheit im Stützpunkt lag, endete das Treffen am Sonntag Mittag nach einem Abschlussgespräch an Bord der “Arcona”.

Dabei gewesen sind:

Amrein, Jürgen Biehl, Lars Breitgam, Klaus Brinkmann, Peter
Brummer, Andreas Burkhart, Martin Crepaz, Martin Dannenberg, Ortwin
Deckert, Andreas Diedrich, Stefan Doiwa, Helmwart Eickriede, Torsten
Falk, Oliver Fink, Jann Foth, Tobias Gerber, Philipp
Gross, Thorsten Hollmann, Klaus Kleine, Henning Kotyrba, Roland
Kuhn, Rüdiger Kullina, Jens Kurtzner, Jörg Kuschny, Jerry
Leiser, Mario Mende, Oliver-Marc Mohm, Klaus-Jürgen Müller, Klaus
Orthaus, Bernd Podebry, Christian Poppinga, Thomas Poschen, Dietmar
Schmidt, Mark Ungrad, Wolfgang Wietasch, Axel Wilts, Dieter

 

 

 

 

 

 

 

Ich möchte mich ganz herzlich bei den unerwartet vielen Teilnehmern bedanken!!! SUPER !!!

Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich denke wir haben alle Interesse daran, dieses Treffen zu wiederholen.

Besonderer Dank gilt Pit für die super Verpflegung und Unterkunft, sowie Jerry für die erstklassige Führung auf der Mölders.

“B Z”

Und spätestens im nächsten Jahr heißt es dann:

“Auf ein Neues”

Getagged mit: ,